* Convalmore

Besonderheiten

Die Convalmore Destillerie war die vierte Destillerie, die in der Ortschaft Dufftown gebaut wurde. Es gibt das geflügelte Wort "Rom wurde auf sieben Hügeln erbaut und Dufftown auf sieben Destillerien (Rome was built on seven Hills but Dufftown is built on seven Stills). Die sieben Destillerien, die früher angeführt wurden, waren: Balvenie, Convalmore (demontiert), Dufftown, Glendullan (geschlossen), Glenfiddich, Mortlach und Parkmore (demontiert). Heute werden als die sieben Brennereien folgende angeführt: Pittyvaich (demontiert), Dufftown, Mortlach, Glendullan (geschlossen), Glenfiddich, Balvenie und Kininvie. Diageo, der letzte Eigentümer von Convalmore hat sich beim Verkauf der Brennerei das Recht für weitere Abfüllungen gesichert. Leider hat Diageo dieses Recht sehr spärlich genutzt. Die erste Abfüllung war für die "Rare Malt" Serie ein 24jähriger aus dem Jahr 1978, der im Jahr 2003 abgefüllt wurde. Die zweite Abfüllung war ein 28jähriger Convalmore Special Release, der 2005 abgefüllt wurde.
Die Convalmore Destillerie wurde 1985 geschlossen, demontiert und die Gebäude wurden 1990 an William Grant & Sons verkauft.  Convalmore wird nur mehr als Lagerstätte/Lagerhäuser verwendet.

 Historisches

Im Jahre 1893 wurde die Convalmore Destillerie von der Convalmore-Glenlivet Distillery Co Ltd. gegründet.  Der Architekt Donald Mackay aus Dufftown hat die Brennerei geplant, und von 1893 bis 1894 wurde Convalmore gebaut.

1893 Die Convalmore-Glenlivet Co Ltd. betreibt die Destillerie bis 1904.
1904 Convalmore wird an W & P Lowrie & Co. um 6.000 Pfund verkauft.
1909 Convalmore wird am 29. Oktober ein Raub der Flammen, und im Zuge des Neubaues wurden noch Continuous Stills installiert, die die Produktion auf bis zu 500 Gallonen (2273 Liter) pro Stunde erhöhten.
1930 Die Scottish Malt Distillers übernehmen auch die Convalmore Destillerie.