Bunnahabhain

Besonderheiten

Die Bunnahabhain Destillerie steht an der Nordküste der Insel Islay (sprich: >Eila<). Die Insel Islay ist die südlichste Insel der Hebriden. Auf der Höhe von Glasgow - an der Westküste Schottlands - gelegen ist Islay berühmt und auch berüchtigt für seine rauchigen Whiskies. Die Bunnahabhain Destillerie erreicht man am besten von Port Askaig aus. Port Askaig ist auch der Hafen, in dem die Fähre von Kennacraig anlegt. Nach ungefähr 1 km kommt die Abzweigung nach rechts zur Bunnahabhain Destillerie. Nicht Verzweifeln. Die Straße scheint ins Nirgendwo zu führen, und auch ewig lange zu sein. Nach gefühlten 45 Minuten (in Wirklichkeit nur 10 min.) kommt man zur Bunnahabhain Destillerie. Direkt am Sound of Islay gelegen und in Schwimmnähe zur Nachbarinsel Jura.
Bunnahabhain sprich: >bunnahaven< bedeutet soviel wie „Flussmündung“
Bunnahabhain ist wahrscheinlich der leichteste und duftigste Malt der Insel Islay. Das liegt sowohl am Wasser wie auch am Malz. Das Malz kommt sowohl aus der Port Ellen Mälzerei, als auch vom Festland. Das Malz vom Festland ist gänzlich ungetorft, und das aus Port Ellen nur sehr wenig (ca. 1-2 ppm). Das Malz und auch das verhältnismäßig harte Wasser, das zur Erzeugung von Bunnahabhain verwendet wird trägt zum Spitznamen von Bunnahabhain bei: „Der Speyside Malt von Islay“. Das Label des 12jährigen Bunnahabhain zeigt einen in die Ferne schauenden Seemann, der gerade das Lied „Westering Home“ singt. Dieses Lied ist so etwas wie die Nationalhymne von Islay. In ihm besingen heimkehrende Seemänner die Insel Islay als einen Ort, wo man den Sorgen „auf Wiedersehen“ sagen kann.
Außer dem 12 jährigen Bunnahabhain Single Malt gibt es noch einige spezial Abfüllungen, wie zum Beispiel den Auld Acquaintance. Diese insgesamt 4 mal erschienenen Abfüllungen (1965er bis 1968er) werden auch Hogmanay Edition genannt, da diese Malts am 31. Dezember (Silvester = Hogmanay) abgefüllt wurden.
Nach dem Experiment Ende der 1990er Jahre ist 2004 auch ein Bunnahabhain Moine auf den Markt gekommen. Moine ist 6 Jahre alt, in Fassstärke abgefüllt, und mit ungefähr 38ppm ähnlich torfig wie Laphroaig.

Historisches

Im Jahre 1881 hat William Robertson von der Firma Robertson & Baxter die Bunnahabhain Destillerie gegründet. Zusammen mit den Brüdern William und James Greenless, die 1879 auch schon die Firma Islay Distillers Company gegründet haben.

1883  Die Bunnahabhain Destillerie geht in Produktion.
1887  Die Islay Distillers Company verbindet sich mit William Grant & Co um die neue Highland Distilleries Company Ltd. zu formen. Ein paar Jahre später werden auch die Brennereien Glenglassaugh und Tamdhu-Glenlivet übernommen.
1930  Die Bunnahabhain Brennerei wird geschlossen.
1937  Bunnahabhain wird wieder geöffnet.
1963  Die zwei vorhandenen Brennblasen (Stills) werden um zwei neue erweitert.
1982  Bunnahabhain wird wieder geschlossen.
1984  Die Bunnahabhain Destillerie wird wieder geöffnet, und die Mutterfirma Highland Distillers bringen einen - im Jahre 1963 - gebrannten Whisky auf den Markt, um den 100. Geburtstag von Bunnahabhain zu feiern.
1999  Die Edrington Gruppe übernehmen Highland Distillers und motten die Bunnahabhain Brennerei ein, erlauben aber für einige Wochen im Jahr die Produktion.
2001  Ein 35 Jahre alter Bunnahabhain (1965) wird während des Islay Festival vorgestellt, und die wenigen Flaschen (594) wurden während des Festival verkauft.
2002  William Grant & Sons versuchen die Bunnahabhain Destillerie zu kaufen, leider kam das Geschäft nicht zustande. Im Rahmen des Islay Festival wurde wieder eine spezial Edition von Bunnahabhain vorgestellt. Der 35 jährige aus dem Jahr 1966.
2003  Edrington Group verkauft die Bunnahabhain Destillerie und Black Bottle an Burn Stewart Distillers (C. L. World Brands) um kolportierte 10 Mio. Pfund.
2004  Da die Bunnahabhain Destillerie in den späten 90er Jahren mit sehr rauchigen Whiskies experimentierte, kommt erstmals der 6 jährige Malt namens Moine (in Fassstärke) auf den Markt.
2005  Neben dem klassischen 12 jährigen Bunnahabhain wird auch ein 34 Jahre alter, ein 18 jähriger und ein 25 jähriger Malt vorgestellt.
2006 Der Bunnahabhain 14 years Pedro Ximenes und ein 35 jähriger werden abgefüllt.