Springbank

Besonderheiten

Die Springbank Destillerie sprich >springbänk< steht direkt in Campbeltown am südlichen Ende der Halbinsel Kintyre. Vor langer Zeit war Campbeltowm die Whiskyhauptstadt Schottlands mit mehr als 30 Brennereien. Der wachsende Wohlstand brachte den Einwohnern von Campbeltown das höchste pro Kopf Einkommen in ganz Großbritanien und dank dem boomenden Export der Single Malts von Campbeltown nach Canada und die USA wurde Campbeltown als eigenständige Whiskyregion eingestuft. Die Prohibitation in den USA, die Weltwirtschaftskrise und ein stark steigender Ölpreis waren der Grund für den Niedergang dieser Region. Viele mochten auch die für diese Region so typischen öligen Malts nicht mehr.
Als 1936 die Reichlachan Destillerie geschlossen wurde, blieben nur noch Springbank und Glen Scotia als Brennereien übrig, die noch Whisky herstellten. Springbank hatte deutlich die bessere Karten der beiden,  und ist heute (neben Glenfarclas und Glenfiddich) die am längsten in Familienbesitz stehende Whisky Destillerie Schottlands. Springbank kann bei der Produktion ihrer Malts auf die natürlichen Ressourcen der Gegend zurückgreifen. Das Torf wird in der Nachbarschaft gestochen, die Kohle (zum Befeuern der Stills) kommt aus dieser Gegend, und auch das Malz wird in der eigenen Mälzerei produziert. Springbank produziert drei völlig unterschiedliche Malts. Zum einen ist es der Springbank, dessen Malz für 6 Stunden getrocknet wird und auf ein Phenol-level von 25ppm gebracht wird, und der sozusagen zweieinhalb mal gebrannt wird. Dann ist da der Longrow, dessen Malt (in 48 Stunden) auf ein Phenol-level von ca. 50ppm gebracht wird und zweimal gebrannt wird. Schliesslich ist da noch der Hazelburn, dessen Malz nur mit heisser Luft getrocknet wird, daher kein bisschen rauchig ist, und dreimal gebrannt wird. Springbank gehört zu den kleineren Destillerie und produziert mit 750.000 Liter Alkohol jährlich ähnlich viel wie die beiden anderen Brennereien in Campbeltown – Glen Scotia und Glengyle.

Historisches

Im Jahr 1828 hat die Familie Reid, Schwiegereltern von den Mitchells, die Springbank Destillerie als 14. in Campbeltown gegründet.

1837  Die Reids bekommen finanzielle Schwierigkeiten, und John und William Mitchell kaufen Springbank.
1897  Die J. & A. Mitchell Company wird gegründet. William Mitchell gründet bereits 1872 die Glengyle Destillerie und als sich die Wege von John und William Mitchell trennten, führte John zuerst alleine, dann mit seinem Sohn Archibald die Springbank Destillerie weiter.
1926  Die Weltwirtschaftskrise führte zur Schließung von Springbank.
1933  Die Springbank Destillerie nimmt die Produktion wieder auf.
1969  J. & A. Mitchell Company kauft den unabhängigen Abfüller Cadenhead.
1973  Der Malt Longrow wird erstmals gebrannt.
1979  Die Springbank Destillerie wird wieder geschlossen.
1985  Ein 10 jährige Longrow  wird als Experiment auf den Markt gebracht.
1987  Die Produktion von Springbank wird in sehr limitierter Form wieder aufgenommen.
1989  Die volle Auslastung wird wieder erreicht.
1990  Longrow wird zum Standard Malt.
1992  Springbank nimmt die eigene Mälzerei wieder in Betrieb.
1997  Ein ungetorfter und dreifach destillierter Malt namens Hazelburn wird gebrannt
1998 Der 12 jährige Springbank wird auf den Markt gebracht.
1999  Der weltweit erste Bio Single Malt namens Dha Mhile wird als 7 jähriger Malt  und in sehr limitierter Auflage (1000 Flaschen) auf den Markt gebracht.
2002  Der Springbank 12 years Demerara Rum finished wird zur Nummer eins weltweit in der sogenannten Wood Expression Serie. Longrow Sherry cask wird zur Nummer zwei.
2004  Der Besitzer von J. & A. Mitchell, Hedley Wright, eröffnet die Glengyle Destillerie wieder, nachdem sie bereits seit 1925 geschlossen war. Die Glengyle Ltd. führen die Destillerie und werden den Whisky unter dem Namen Kilkerran verkaufen.
2005 2.400 Flaschen vom 21 jährigen Springbank werden überraschend auf den Markt gebracht. Den Nächsten mit diesem Alter wird es erst 2011 geben. Ebenfalls neu und seit 5. September auf dem Markt: der Hazelburn 8 years.
2006 Neue Abfüllungen von Springbank: Longrow 10 years 100 proof, Springbank 25 years(nur 1.200 Flaschen), Springbank 9 years Marsala finished, Springbank 11 years Madeira finished, und ein neuer Hazelburn 8 years.
2007 Springbank 1997 vintage und ein 16 jähriger Springbank old rum finished werden abgefüllt.