Blair Athol

Besonderheiten

Die Blair Athol Destillerie liegt in der kleinen aber sehr geschäftigen und pittoresken Ortschaft Pitlochry, im Herzen Schottlands in der Region Perthshire. Auf der A9 von Perth nach Norden, liegt die Blair Athol Destillerie direkt an der Hauptstrasse. Die Blair Athol Destillerie ist sehr leicht an der - mit schwarzem Schimmelpilz überzogenen Hausmauer erkennbar.
Blair Athol sprich >blär aßoll< bedeutet soviel wie „Ebene von Atholl“
Die Malts der Blair Athol Destillerie sind maßgeblich für den Bell´s blended Scotch Whisky verantwortlich. Da Bell´s blended Scotch Whisky einer der meistgekauften Whiskies in Grossbritanien ist, bleibt sehr wenig der fast 2 Mio. Liter jährlichen Produktion übrig, um als Single Malt abgefüllt zu werden. Als 12 jähriger in der Flora & Fauna Serie ist Blair Athol im Moment erhältlich.
Wenn man schon in der Gegend ist, sollte man die 6 Meilen in die Ortschaft Blair Atholl (beachten Sie die Schreibweise: der Ort wird mit einem doppeltem „ll“ geschrieben) auch noch in Kauf nehmen.  Auf der B 8079 entlang findet man das berühmte Blair Castle, das meistbesuchte Privatschloss Großbritaniens. Es ist die Heimat des 11th Duke of Atholl und den Atholl Highlanders, der letzten und einzigen Privatarmee Europas.
Auf Blair Castle treffen sich zweimal im Jahr die „Keepers of the Quaich“ um dort die Inauguration neuer Keeper zu zelebrieren. Diese Gesellschaft wurde gegründet, um die schottische Whiskyindustrie weltweit zu bewerben. Im Moment gibt es ca. 1600 Keepers weltweit, und man kann nur durch eine Empfehlung zweier anderer Keeper zu einem werden.

Historisches

Im Jahre 1798 haben John Stewart und Robert Robertson die Aldour Destillerie gegründet - die Vorgängerin der heutigen Blair Athol Destillerie. Der Name für die Aldour Destillerie stammte vom „Allt-Dour river“, jenem Fluss der das Wasser, das zur Herstellung von Blair Athol benötigt wird, liefert.
 

1825 Robert Robertson vergrößert die Destillerie und benennt sie auf Blair Athol um.
1826  Der Duke of Atholl vermietet die Blair Athol Destillerie an Alexander Connacher & Co.
1832  Blair Athol Destillerie wird geschlossen.
1860  Elisabeth Connacher übernimmt die Geschäfte bei Blair Athol.
1882  Peter Mackenzie & Company Distillers Ldt. (die zukünftige Gründer von Dufftown Distillers) aus Edinburgh kaufen Blair Athol und vergrößern sie wieder.
1932  Die Blair Athol Destillerie wird eingemottet.
1949  Die Produktion wird wieder aufgenommen, nachdem Arthur Bell & Sons die Brennerie 1933 gekauft hatte.
1973  Die Anzahl der Stills wieder von zwei auf vier verdoppelt.
1985  Die Guinness Group kauft Arthur Bell & Sons und somit auch Blair Athol.
1987  Ein Besuchercenter wird gebaut.
2003  Ein Blair Athol 27 years in der Rare Malts Serie wird abgefüllt.